Heimsieg gegen Torgau/Grosstreben | Drei Tore von Daniel Hielscher

Bei herrlichem Sonnenschein traf die 1. Männermannschaft des FV Bad Düben am vergangenen Samstag auf die Spielgemeinschaft FC Elbaue Torgau II / Großtreben.

Die 50 Zuschauer im Dübener Rund sahen von Beginn an eine überlegene Wojna-Elf.
Mit sicheren Kombinationen aus der eigenen Abwehr und schnellen Spielzügen über die Außenpositionen setzten die Hausherren den Gegner unter Druck. Einzig der Abschluss blieb harmlos.

Als in der 16. Minuten der Torgauer Verteidiger Martin Freitag nach einer Verletzung ausgewechselt werden musste, versiegten auch die gelegentlichen Vorstöße der Gäste.

Nach einem nicht gegeben Tor der Dübener durch Johannes Rücker, war es Daniel Hielscher, der die Dübener in der 42. Spielminute mit 1:0 in Führung brachte.
Wenig später kam es für die Gäste noch schlimmer. Matthias Seifert musste ebenfalls verletzt den Platz verlassen. Beide Spieler mussten später ins Krankenhaus.

In der zweiten Spielhälfte änderte sich am Spiel nichts. Die Dübener kamen zu zahlreichen guten Möglichkeiten. In der Folge konnte Daniel Hielscher noch zwei Mal (57./79.) zum hochverdienten 3:0 Endstand treffen.

Der FV Bad Düben 1921 wünscht den verletzten Spielern der SpG Elbaue Torgau II / Großtreben gute Besserung!

Durch das 1:1 im Parallelspiel des ESV Delitzsch II gegen den TSV Rackwitz, wuchs der Abstand auf den Aufstiegskonkurenten aus Delitzsch (3. Platz) auf sechs Punkte (und einem Spiel weniger).

Der unangefochtene Tabellenführer, der SV Laußig, dreht derweil seine vorerst letzten Runden durch die Kreisliga.
Mit einem ungefährdeten 5:1 Auswärtssieg beim SV Wölkau, benötigt die Elf von Ex-FV-Trainer Michael Heinrich nur noch einen Sieg aus den letzten sechs Spielen um den Aufstieg in die Nordsachsenliga perfekt zu machen.
 
Web Design