04.03.2017 :: Heimsieg gegen Traktor Naundorf

Am Samstag traf die Wojna-Elf zum Rückrunden-Auftakt auf den Tabellensechsten der Kreisliga Nordsachsen.
Nach den Testspielen gegen die höherklassigen Gegner (VfB Gräfenhainichen 2:2 [Landesklasse], FA Doberschütz-Mockrehna 2:2 [Kreisoberliga] und SV Concordia Schenkenberg 2:6 [Kreisoberliga]) kam mit dem SV Traktor ein unangenehmer Gegner ins heimische Horst-Stahnisch-Sportstadion.
Bereits ím Hinspiel taten sich die Kurstädter gegen die robusten Naundorfer schwer (4:3 in letzter Minute). Zudem musste Walter Wojna, verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten Daniel Hielscher, Markus Nitzsche, Bastian Müller und Pit Schüßler nur gemeinsam mit den 45 Zuschauern von außen anfeuern. Des Weiteren schaffte es Richard Funke, berufsbedingt, erst zur zweiten Halbzeit zum Spiel.
Die Kurstädter versuchten von Beginn an ihr gewohntes Passspiel aufzuziehen, dies gelang allerdings nicht. Die Dübener gerieten bereits in der 3. Spielminute mit 0:1 in Rückstand. im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, ohne zwingende Gelegenheiten, zwischen den Strafräumen.
In der 23. Minute erzielte Jason Siegel mit einem Eigentor den Dübener Ausgleich.
Direkt im Anschluss markierte der Dübener Sebastian von Gahlen die Dübener Führung (26.).
Zur Pause wechselte der Dübener Trainer doppelt und brachte damit mehr Stabilität in die Mannschaft. Ein Doppelpack vom Dübener Kapitän Marc Schneider sorgte für das zwischenzeitliche 4:1 (75./80.). Kurz vor Schluss konnten die Naundorfer noch auf 4:2 verkürzen (87.).
Web Design