20.11.2016 :: Erste Mannschaft erkämpft 3:1 Sieg in Mörtitz

Am vergangenen Sonntag traf die Mannschaft von Walter Wojna bei windigen, aber trockenen Witterungsbedingungen auf den LSV Mörtitz.
Wie erwartet tat sich der ersatzgeschwächte Tabellenzweite aus der Kurstadt mit der robusten Spielweise der Gastgeber schwer.
Auf tiefem Boden agierten die Mörtitzer aus einer gut gestaffelten Abwehr, während die Dübener versuchten mit ihrem Passpiel über die schnellen Außenspieler hinter die Abwehr zu kommen.
In den ersten zwanzig Minuten konnte sich keine Mannschaft einen klaren Vorteil verschaffen, die Mörtitzer versuchten mit langen Bällen auf den technisch starken Mörtitzer Stürmer, Michael Schrader, Nadelstiche zu setzen.
Einen langen Ball in der 21. Spielminute nutzte er dann auch zur nicht unverdienten Mörtitzer Führung. Die Dübener versuchten nun mehr und kamen zu mehreren Chancen. Leider fehlte hier noch das nötige Glück beim letzten Pass oder ein Abwehrspieler bekam bei den Versuchen aus der Distanz noch ein Bein dazwischen.
Auch die Mörtitzer steckten nicht auf und bekamen einige Gelegenheiten.
In der 41. Spielminute erziehlte Daniel Hielscher den wichtigen Ausgleichstreffer vor der Pause.
Die zweite Halbzeit begann wie die Erste endete. Die Gäste aus Bad Düben agierte nun ruhiger und ließ den Ball laufen. Das gut aufgelegte Mittelfeldduo um Daniel Hielscher und Tom William Kiss gewannen wichtige Zweikämpfe und wechselten öfter die Seiten.
In der 53. Spielminute war es Sebastian van Gahlen, der zur umjubelten Führung traf. Fünfzehn Minuten später traf Richard Funke gar zum 3:1. Wer nun dachte, die Mörtitzer würden sich in ihr Schicksal ergeben, sah sich getäuscht. Die Mannschaft von André Glatte kämpfte vor 77 Zuschauern bis zum Abpfiff.
Tore fiehlen allerdings nicht mehr.
Nächsten Samstag folgt für die Mannschaft aus Bad Düben das Spitzenspiel der Talk-Point-Kreisliga Nordsachsen. Die Mannschaft um Kapitän Marc Schneider wird um 14:00 Uhr beim Tabellenführer in Laußig erwartet.  
Web Design